Spielkarte F2: Montags-Demos DDR
April 8, 2020
Spielkarte F4: Stürmung Stasi-Zentrale 1990
April 8, 2020

Demo am Berliner Alexanderplatz 1989

1989

Datum

500000

Demonstranten

1

Wut-Potential

5

Erfolgsfaktor

Erste DDR-Demo, die vom Volk organisiert wurde

Die Alexanderplatz-Demonstration war die größte nicht staatlich gelenkte Demonstration in der Geschichte der DDR. Die Demonstration fand am 4. November 1989 in Ost-Berlin statt und war die erste offiziell genehmigte Demonstration in der DDR, die nicht vom Machtapparat, sondern vom Volk ausgerichtet wurde. Die Demonstration und Abschlusskundgebung auf dem Alexanderplatz richtete sich gegen Gewalt und für verfassungsmäßige Rechte, Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Die Alexanderplatz-Demonstration gilt als Meilenstein der friedlichen Revolution in der DDR.

Wir sind das Volk! – Wir sind ein Volk!

Mit dem Ruf „Wir sind das Volk“ meldeten sich Woche für Woche Hunderttausende DDR-Bürger im ganzen Land zu Wort und protestierten gegen die politischen Verhältnisse. Ziel war eine friedliche, demokratische Neuordnung, insbesondere das Ende der SED-Herrschaft.